Pouf, Sitzhocker

Die Alleskönner - Sitzhocker / Pouf

Klein mit großer Wirkung

Mit einem Pouf neue, kreative und komfortable Wohnideen gestalten


Poufs sind die stylische Variante zu Hockern und kommen als wahre Multitalente daher. Sie sind herrlich wandelbar in ihrer Funktion, ein flexibles Gestaltungselement für die moderne Inneneinrichtung. Sie können im Nu den Raum in neuem Glanz erscheinen lassen, ohne dass man viel umstellen muss.
Wer außergewöhnliche Sitzmöbel sucht, wird von Poufs begeistert sein. Auch in ihrer Funktion haben sie sich nicht festlegen lassen. Sie eignen sich nicht nur als eigenständige Sitzgelegenheit, sondern heißen nach einem langen Tag auch einfach nur Ihre Füße willkommen, während Sie völlig geschafft im Sofa versinken. Was ist ein gemütliches Sofa oder ein bequemer Sessel ohne Fußhocker?
Unvorstellbar für alle, die es lieben, lange Herbst- und Winterabende mit einem guten Buch zu verbringen. Mit stabiler Polsterung und gerader Oberfläche eignen sie sich auch als Ablageflächen oder Beistelltisch. Polsterhocker sind die heimlichen Stars der Einrichtung. Denn ein Sitzhocker ist aufgrund seiner Größe mobil, platzsparend und überdies noch komfortabel.
Der Pouf ist die trendige Version des Hockers und es gibt ihn in verschiedensten Varianten. Wählen Sie das Design, das Ihren Einrichtungsstil perfekt unterstreicht und raffiniert ergänzt. Auch von der Form her ist Pouf nicht gleich Pouf. Würfel, Zylinder oder ganz rund: Unter den Poufs findet jeder seinen neuen Liebling. Suchen Sie Form, Größe und Polsterung je nach Verwendung aus. 

Der Trend aus dem Orient Poufs haben bereits eine lange Tradition. Es wird vermutet, dass schon vor Jahrtausenden Nomadenvölker im Orient solche Sitzkissen nutzten. Die Menschen, die ohne festes Dach über dem Kopf ständig mit ihrem gesamten Hausstand umherwanderten, benötigten spezielle Möbel: einerseits bequem, anderseits leicht zu transportieren. Vorteil: Die leeren Hüllen der Poufs konnten kompakt von einem Ort zum anderen gebracht und überall mit Wüstensand gefüllt werden. Heute ist das dekorative Sitzelement Bestandteil der Möbelkollektionen und gefüllt sind sie meistens mit Styroporkügelchen.
Pouf, Orient

Spürbare Gemütlichkeit und heimliche Anziehungskraft

Poufs sind mehr als nur stylishe Kleinmöbel. Denn ein Sitzpouf oder Pouf-Hocker ist mindestens so gemütlich, wie er in der Regel schon aussieht. Der Duft von heißem Apfeltee erfüllt das Wohnzimmer. Durch das Fenster scheinen Ihnen die Sonnenstrahlen ins Gesicht, wenn Sie in den klaren, stahlblauen Herbsthimmel blicken. Während es draußen abkühlt, haben Sie es sich mit ihren besten Freundinnen bei einer Tasse Tee auf Ihren Poufs gemütlich gemacht.
Eine Sitzgruppe aus diesen stylishen Bodenkissen verleiht Ihrem Wohnzimmer ein gemütliches Flair und - je nach Design - weht sogar ein Hauch von „Tausendundeiner Nacht“ durch Ihre Räume. Poufs laden dazu ein, es sich bequem zu machen und einfach die Seele baumeln zu lassen. So oder so sorgt der Pouf für eine gemütliche und aufgelockerte Wohnatmosphäre.
Was für ein Material bevorzugen Sie? Gleich mit auf den Balkon oder die Terrasse dürfen Poufs aus Bast. Das geflochtene Material erinnert an die Leichtigkeit fernöstlichen Interieur Designs und begeistert mit ganz viel Zen, egal, wo Sie ihn hinstellen. Kombinieren Sie eine transparente Vase mit blühenden Bambusstangen dazu und das Ambiente ist perfekt. Draußen darf es gern auch ein ganzer Bambus-Strauch sein.
Robust und edel mögen Sie Ihre Poufs am liebsten? Dann geht nichts an einem Modell mit Lederbezug vorbei.Mit Vintage-Druck wird der Leder-Pouf zum absoluten Muss für alle, die den herben Industrial-Style lieben. Zu Poufs aus Leder passen dunkles Holz und kräftige Violetttöne ausgezeichnet. Mit Kissen und Decken in cremigem Weiß verleihen Sie dem Look ein Extra an Leichtigkeit.
Natürlichkeit und Charisma: Ein Strickpouf harmoniert beispielsweise wunderbar mit dem Boho-Chic. Oder was halten Sie von Poufs mit Fellbezug, die gleichermaßen den Ton des Gesamtbilds treffen? Pastellnuancen verschönern im Zusammenspiel mit hellen Holzmöbeln das Flair des Raumes.
Poufs in Metallic sind nicht nur etwas für die ganz Mutigen. Auch wenn ein Pouf in Silber allein wirkt wie die Diva im Raum und viel Aufmerksamkeit auf sich zieht, kann er in einem großen Raum mit viel hellen Möbeln zum charmanten Hingucker werden, der für das gewisse Etwas sorgt. Stellen Sie sich nur einmal vor, wie gut er sich in der Nähe Ihres Bettes machen könnte! Poufs in Gold oder Silber wirken ausgesprochen edel und lassen sich ebenso am besten als spannendes Highlight platzieren.
Pouf, Türkis

Der passende Liebling für Ihr Zuhause – Welche Poufs passen zu Ihrem Wohnstil?

 

Urban und extravagant: der passende Pouf für den Loft-Stil

Sie lieben den Look New Yorker Lofts mit Backsteinwänden, modernen Designermöbeln und extravaganten Deko-Objekten? Dann werden Sie in einem Wohnzimmer mit einem braunen Ledersofa, einem geometrisch gemusterten Teppich und einen modernen Couchtisch aus Glas und Metall glücklich werden. Mit einer Steintapete in Backstein-Optik und mehreren Poufs mit Kuhfell-Überzug verleihen Sie Ihrem Wohnzimmer den letzten Schliff. Trendige Nostalgie: Fellpoufs verströmen obendrein Retro-Charme und sind vortreffliche Begleiter für Vintage-Möbel.

Kultige Weltgewandtheit – Mit den Poufs wird es orientalisch

Der Ursprung in orientalischen Gefilden qualifiziert die Sitzkissen außerdem für exotische Einrichtungskonzepte. Inspirierende Muster repräsentieren den Ethno-Stil und holen das Flair fremder Kulturen als ausdrucksstarke Akzente in die Heimat. Wo soll die Reise hingehen? Immer in Richtung Wohlfühlatmosphäre!

Kuschelig und gemütlich - Diese Poufs veredeln den Landhausstil!

Ein Strickpouf harmoniert beispielsweise wunderbar zum Landhausstil. Ebenso gut verträgt sich ein Pouf in Strick-Optik mit dem Boho-Chic. Eine cremefarbene Wohnlandschaft, viele Kissen in Naturtönen und rustikale Holzmöbel: Ein im Landhausstil eingerichtetes Wohnzimmer strahlt eine heimelige Gemütlichkeit aus. Dazu passen wunderbar Poufs in Grobstrick-Optik. Sie können als zusätzliche und dekorative Sitzmöglichkeit genutzt oder zum Beistelltisch umfunktioniert werden, indem Sie ein weißes Holztablett darauf positionieren. Blumenvasen mit duftendem Lavendel und Kerzenständer aus Metall sorgen für das gewisse Etwas.
Tipp: Besonders gut kommen Strick-Poufs zur Geltung, wenn sie in einer Dreiergruppe in unterschiedlichen Farben arrangiert werden.
 

Modische Klarheit – Der Pouf für die klassische

Eleganz Im modern geprägten Umfeld, das Wert auf exklusive Materialien legt, hat der Lederpouf seinen festen Platz. Ein Pouf in Weiß , Grau oder Schwarz ist ein stimmiges Detail in einer zeitlos ästhetischen Möbellandschaft, die dezente Extravaganz ausstrahlt. Solche Poufs begleiten Sie viele Jahre lang.
Pouf, Leder, Pink

In welchen Räumen verwenden ich Sitzhocker und Poufs?


Schlafzimmer: Im Bett würden Sie nie auf Ihr Kopfkissen verzichten, oder? Ähnlich wird es Ihnen gehen, nachdem Sie sich ein Bodenkissen fürs Schlafzimmer angeschafft haben. Poufs können als Sitzkissen beim Anziehen verwendet werden oder als stumme Diener, auf denen Hose, Pullover, Shirt und Co. bereitliegen. Poufs fühlen sich auch im Schlafzimmer pudelwohl. Wenn Sie Ihrer Schlafstätte den Zauber von „Tausendundeiner Nacht“ verleihen möchten, bietet sich die Kombination aus einem dunkelbraunen Himmelbett mit zarten Vorhängen, verschnörkelten Holzmöbeln und einem opulenten goldenen Spiegel an. Mit einem Pouf in warmen Orangenuancen und einer reich verzierten Hängeleuchte im marokkanischen Stil entsteht eine sinnlich-exotische Atmosphäre, die zum Träumen einlädt.

Jugendzimmer: Bei Teenagern haben Poufs und Sitzsäcke Hochkonjunktur, weil damit Arrangements ohne vorgeschriebene Regeln möglich sind. Die Alleskönner werden mal hier, mal da platziert, unterstreichen das persönliche Lebensgefühl und übernehmen zwischendurch sogar klaglos den Job einer Klamottenablage.

Kinderzimmer: Wer sich beim Spielen total verausgabt, braucht ab und zu eine Pause. Da ist ein Sitzpouf eine tolle Sache, den Ihr Sonnenschein in seine Kreativwelt einbeziehen kann. Umso besser, wenn es sich um einen hübschen Farbtupfer handelt. Denn alles, was gute Laune macht, begeistert quirlige Kids.

Wohnzimmer: Am häufigsten sind Poufs im Wohnzimmer anzutreffen. Kein Wunder, denn hier soll es schließlich so bequem wie möglich zugehen. Ein Sitzpouf ist eine mobile Alternative zum Platz auf dem Sofa oder Sessel. Bei Ihnen muss niemand stehen: Positionieren Sie den Sitzhocker beim Couchtisch, falls alle Polstermöbel besetzt sind. Genauso gut können Sie darauf ein Tablett mit Knabbereien abstellen oder die Füße ablegen, während Sie relaxen. Für das große Wohnzimmer bieten sich eher ein Sitzhocker bzw. eine Sofabank an, die in ihren ein- und ausladenden Maßen auf die Lounge-Bedürfnisse des Wohnenden eingehen. Meist im Bezug und Beinen an ein Sofa angepasst, eignet sich diese großzügige Sofabank als Fußhocker aber auch als Couch-/Beistelltisch. Letztere Nutzung gestaltet sich mit einem Tablett im Übrigen wesentlich pflegeleichter. Überdies kann das äußerst praktische Design der Sitzhocker in einer Sofalandschaft meist die Funktion als Gästebett oder Daybed übernehmen, weil es die gleichhohe Sitzfläche zur Liegefläche vergrößert.

Tipp:
  • Wollen Sie Ihren Pouf als Fußschemel nutzen, sollte er möglichst nahe an die Sitzhöhe des Sessels oder der Couch heranreichen.
  • Ein paar Poufs um einen flachen Wohnzimmertisch gruppiert – schon hebt sich Ihre Innenausstattung von gewöhnlichen Raumkonzepten ab.
Pouf, Wohnzimmer

Farben und Muster

  • Ein Pouf in Weiß wird in dunkler Umgebung zum Gegenpol. Umgekehrt funktioniert das mit schwarzen Bodenkissen in hellen Räumen. 
  • Brauntöne sind eine stimmige Begleitung für viele Holzarten, die rustikale Wohnlichkeit zaubern.
  • Auffällige Farbgebungen wie Rot, Orange, Gelb, Grün oder Blau verleihen der Lebenslust Ausdruck und sorgen für eine heitere Stimmung.
  • Poufs mit außergewöhnlichen Mustern und Applikationen stehen für Individualität und stellen Ihren Sinn für das Besondere unter Beweis.

Die Auswahl ist schier unerschöpflich, da Poufs in variantenreichen Farben und Designs auftreten. Somit können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und die Kombinationsvielfalt voll ausschöpfen. Das hat den Vorteil, dass Sie Ihre Wohnideen wunschgemäß verfeinern können. Haben Sie jetzt Lust bekommen, Ihr Wohnambiente ein wenig aufzuhübschen?